Weihnachten


Traditionelles:  H O N I G - L E B K U C H E N

Foto: M.Thuy
Foto: M.Thuy

ZUTATEN: (für ca. 6 Blech)

- 1 kg Roggenmehl

- 4 TL Natron

- 500 g Vollrohrzucker

- 120 g Nüsse, gerieben

- 120 g Zitronat, klein geschnitten

- 120 g Aranzini, klein geschnitten

- je 2 MS: Zimt, Ingwer, Kardamom, Nelken-, Muskatpulver

- 4 Eier

- 160 g Honig (entsp. 8 gestrichene EL Honig)

- 160 g Butter, weich

- Milch nach Bedarf

 

ZUBEREITUNG:

1. Mehl und Natron versieben.

2. Danach Zucker, Nüsse, Aranzini, Zitronat und die Gewürze dazu mischen.

3. Eier, Honig und Butter sowie die Milch dazu geben. Zuerst mit dem Kochlöffel vermischen und später händisch fest durchkneten.

4. Den Teig mind. 24 Std. kühlen.

5. Nach dem Rasten Kekse ausstechen. Mehl beim Ausrollen und Ausstechen verwenden, damit der Teig nicht so klebt. Bei 180 Grad 10-15 Min. backen (je nach Dicke). 

 

TIPPS zum LEBKUCHENBACKEN:

  • Für die gesündere Variante lassen sich der Zucker- und Fettanteil reduzieren: Dann nimmt man einfach (zum Bsp.) 400 g Zucker und 120 g Butter. Auch Halbfettmilch kann genommen werden.
  • Wenn man ohnehin vorhat, den Lebkuchen zu verzieren, kann noch mehr Zucker eingespart werden, da die Verzierung ja auch süß ist.
  • Es können Mandeln und jede Art von Nüsse genommen werden.
  • Für eine normale Haushaltsmenge reicht die Hälfte der Zutaten!

B R I O C H E   N I K O L A U S

ZUTATEN: (für 8 große Nikolos)

- 50 g Butter, weich

- 1 Ei

- 500 g Mehlmischung (Vollkorn-Weizen)

- 1,5 Pkg. Trockengerm

- 50 g Vollrohrzucker

- 1 Prise Salz

- etwas Zitrone, frisch gepresst

- ca. 280 ml Milch, lauwarm

- 1 Ei zum Bestreichen

Zum Dekorieren: - Rosinen

- Hagelzucker oder Kokosette

ZUBEREITUNG:

  1. Butter mit Ei gut verrühren.
  2. Mehl mit Germ, Zucker, Salz, Zitrone vermischen und dem Ei-Gemisch unterrühren.
  3. Milch langsam einrühren. Zuerst mit dem Kochlöffel, danach durchkneten. Dann mind. 45 Min. - mit Frischhaltefolie zugedeckt - rasten lassen.
  4. Den Teig nochmals durchkneten und in 8 gleich große Teile trennen.
  5. Ofen auf 170 Grad Ober-/ Unterhitze vorwärmen.
  6. Nun zum Formen: Eines davon ausrollen. Die anderen 7 Teile rollen, dass sie nach oben hin spitzer werden. Diesen Teil dann abbiegen und alles flach drücken. Aus dem flach ausgerollten Teil 8 dünne Streifen schneiden und 8 kleine Kügelchen formen (Nase). Nun die Streifen am oberen Drittel um den Teig rollen und das Kügelchen aufs Gesicht drücken. Rosinen als Augen in den Teig drücken und unten öfter einschneiden (Bart). (-> siehe Bilder)
  7. Die NIKOLO-Köpfe mit Ei bestreichen, Mütze und Bart mit Hagelzucker oder Kokosette bestreuen. Ca. 20 Min. im Ofen goldbraun backen. Fertig ist der NIKOLO:)!....auskühlen lassen und gleich ins Nikolo-Sackerl;)!

TIPP: Natürlich lassen sich aus demselben Teig auch Krampusse formen. - Eine wunderbare Kindergarten-Jause für den 6. Dezember:)!